Obedience

Obedience

 

Obedience ist eine Hundesportart, bei der ein Hund mit seinem Teamgefährten Mensch verschiedene Übungen meistert. Obedience ist ein anspruchsvoller Hundesport, bei dem auf hohe Präzision und freudige, schnelle Ausführung der Übungen wertgelegt wird. Die erste Prüfungsordnung in Deutschland erschien am 01.April.2002. Anhand dessen kann man sehen, dass Obedience noch eine relativ neue Hundesportart ist.

Die Voraussetzung um an einer Obedience-Prüfung teilzunehmen ist eine bestandene Begleithundprüfung.

Nach der Begleithundprüfung startet das Mensch-Hund-Team in der Beginner-Klasse. Die Beginner-Klasse besteht aus 11 verschiedenen Übungen. Erreicht das Team eine bestimmte Punktzahl (Mit der Note ,,vorzüglich”), darf es beim nächsten Mal in der nächsthöheren Klasse starten. Nach der Beginner-Klasse ist die nächsthöhere Klasse die Klasse 1.
Auch in der Klasse 1 gilt es 11 verschiedene Übungen zu meistern, bis das Team „vorzüglich“ erhält und wieder in der nächsthöheren Klasse eine Prüfung machen darf. Selbstverständlich darf das Team solange es möchte die gleiche Klasse wiederholen, auch wenn das Team schon die Bestnote „vorzüglich“ erreicht hatte. Die Klasse 2 und 3 besteht aus 10 Übungen die das Mensch-Hund-Team zu meistern hat.
Während der Prüfung darf in der Regel nicht selbstständig gearbeitet werden, der Steward gibt immer die Anweisung zur Durchführung der einzelnen Tätigkeiten vor. Die Übungen sind verschieden. Der Schwierigkeitsgrad und die Komplexität steigert sich von Klasse zu Klasse.

Achtung! Ab dem 01.01.2016 gilt die neue Prüfungsordnung. Die Punkte sind für alle Klassen gleich!

Vorzüglich 256 – 320 Punkte
Sehr Gut 224 – 255,5 Punkte
Gut 192 – 223,5 Punkte

Die Übungen 

DSC_03721Beginner-Klasse:

  1. Verhalten gegenüber anderen Hunden (Das freundlich/tolerante Benehmen des Hundes wird überprüft)
  2. Stehen und betasten (Der Hund muss sich im stehen von einer fremden Person anfassen lassen. Er darf nicht aggressiv oder ängstlich reagieren)
  3. 2 Minuten liegen mit Sichtkontakt
  4. Freifolge
  5. Sitz oder Platz aus der Bewegung
  6. Voraussenden in ein Quadrat (10 m)
  7. Abrufen aus einem Quadrat (10 m)
  8. Apport auf ebener Ebene (Holz oder Metall)
  9. Kontrolle auf Distanz (1 Wechsel auf 5 m)
  10. Um einen Pylon herum schicken (10 m)
  11. Gesamteindruck (Mensch-Hund-Team)

 

 

Klasse 1:

  1. 1 Minuten sitzen in der Gruppe – Hundeführer befindet sich in Sicht
  2. Freifolge
  3. Steh aus der Bewegung
  4. Abrufen (20-25 m)
  5. Sitz oder Platz aus der Bewegung
  6. Voraussenden in ein Quadrat (15 m)
  7. Apportieren (Holz)
  8. Distanzkontrolle (2 wechsel auf 5m)
  9. Sprung über eine Hürde (je nach Größe des Hundes nicht höher als 50cm)
  10. Um einen Pylon herum schicken (10 m)
  11. Gesamteindruck (Mensch-Hund-Team)

 

Klasse 2:

  1. 2 Minute liegen in der Gruppe – Hundeführer außer Sicht
  2. Freifolge (inkl.Rückwärtsgehen 2-5 m)
  3. Steh und/oder Sitz und /oder Platz aus der Bewegung
  4. Abrufen mit Steh
  5. Voraussenden in ein Quadrat und abrufen (23 m)
  6. Apportieren mit Richtungsanweisung (2x Holzapportel)
  7. Identifizieren eines Gegenstandes und apportieren (6 Hölzer liegen aus)
  8. Distanzkonrolle – je 2 x Sitz / Steh / Platz (10m)
  9. Apportieren eines Metallapportel über eine Hürde (je nach Größe des Hundes nicht höher als 70cm)
  10. Gesamteindruck (Mensch-Hund-Team)

 

 

Klasse 3:

  1. Sitzen in einer Gruppe für 2 Minuten – Hundeführer außer Sicht
  2. 1 Minuten liegen in einer Gruppe mit Sichtkontakt und Abrufen
  3. Freifolge (inkl. Rückwärtsgehen ca. 5-10 m)
  4. Steh, Sitz und Platz aus der Bewegung
  5. Heranrufen mit Steh und Platz
  6. Voransenden mit Richtungsanweisung über Winkel, mit Platz und Abrufen (10m -23m)
  7. Apportieren mit Richtungsanweisung (3 Apportel aus Holz)
  8. Um ein 20m entfernten Pylon herumschicken, steh/sitz oder Platz mit Apport (Holzapportel) über eine Hürde/Sprung (je nach Größe des Hundes nicht höher als 70cm)
  9. Identifizieren eines Gegenstandes und Apportieren (6-8 Hölzer liegen aus)
  10. Kontrolle auf Distanz – je 2 x Sitz / Steh / Platz (15 m)

 

Ansprechpartner für den Obedience Sport ist Thomas Koch. Bei Rückfragen können Sie sich mit ihm in Verbindung setzen. >Klick<